Förderkreis Film e.V. Berlin Brandenburg

Der Förderkreis Film Berlin- Brandenburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Personen und Institutionen vereint, die der Filmkultur verbunden sind. 

 

Zu seinen wichtigsten Aufgabengebieten gehören:

 

Filmprojekte

Mut & Anmut

Sechs Frauen in Brandenburg und Preußen

Dokumentarfilm, D 2010,

Die ich geliebt habe, waren nicht mehr da (AT) 

Ein Film über alte Frauen in Brandenburg

Dokumentarfilm, 45 min, HD  

Regie: Katharina Riedel

Kamera: Maria Petersen

Schnitt: Trang Nguyen

Gefördert von Kulturland Brandenburg e.V. Mut&Anmut

und vom MASF aus Lottomitteln des Landes Brandenburg 

 

lebendig, weiblich, migrantin

Dokumentarfilm, 45 min, D 2009,

Migrantinnen  in Brandenburg

Premiere März 2009 

Kamera: Maria Petersen

Ton: Simone Wichmann/Judith Eichler

Schnitt: Cornelia Klein/ Trang Ngyuen

Regie: Katharina Riedel

gefördert aus Lottomitteln/ die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, technische Beistellung durch den rbb 

 

lebendig, weiblich, brandenburg

Dokumentarfilm über Frauen in Brandenburg-von der Putzfrau bis zur Ministerin

DVD, 36 min, Premiere im Nikolaisaal 08.März 08

Regie: Katharina Riedel

Kamera: Maria Petersen

Ton: Simone Wichmann

Schnitt: Cornelia Klein

Gefördert durch das MASGF und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Potsdam 

 

Menschen(s)kinder!

Dokumentarfilm, 11 min, DVD, Premiere Pflegekongress 2008
Wie wollen wir leben, wenn wir alt sind?
Möglichkeiten und Lebensmodelle im Alter und in der Pflege
Regie: Katharina Riedel
Kamera: Maria Petersen
Ton: Simone Wichmann
Schnitt: Cornelia Klein
Gefördert aus Lottomitteln/ Pflegeinitiative und das MASGF